Offener Dom

Der Dom ist zum persönlichen Gebet geöffnet.

In dieser Woche am: Mo, 18. Mai  / Di, 19. Mai  / Mi, 20. Mai / Fr, 22. Mai jeweils 12 bis 13 Uhr

Am Sonntag ist der Dom nach dem Gottesdienst je nach Möglichkeiten geöffnet.

Gottesdienste im Dom und den Kirchen der Region nach der "Corona-Gottesdienst-Pause"

Liebe Gemeinde, liebe Menschen in der Region,

in der Region Fürstenwalde, auch im Dom Fürstenwalde werden wir die Möglichkeiten nutzen und unter Berücksichtigung der Hygieneregeln unserer Kirche Gottesdienste feiern.

  • Es können je nach Kirchenraum bis zu 50 Personen eingelassen werden.
    Diese Zahl reduziert sich je nach Kirchenraum!
  • Wir führen eine Anwesenheitsliste. ?Diese wird 4 Wochen aufbewahrt.
  • Im Kirchenraum werden Sitzplätze eingewiesen.
  • Wir empfehlen einen Mund-Nase-Schutz während des Gottesdienstes zu tragen.
  • Wir werden mehr innerlich als äußerlich singen, insofern werden sich Ablauf und Gesang verändern.

Dazu laden wir zu folgenden Orten und Zeiten ein:

So, 17. Mai „Rogate – Betet“
10 Uhr    Dom Fürstenwalde, Gottesdienst mit Gedenken, Pfarrerin Rietzl? – für 50 Menschen
10 Uhr    Hangelsberg Kirche, Gottesdienst
14 Uhr    Berkenbrück Kirche, Andacht zum Baubeginn

Do, 21. Mai Christi Himmelfahrt
10.30 Uhr    Rauen Kirche, Andacht
11.30 Uhr    Martin-Luther-Kirche Fürstenwalde Süd, Andacht
12.30 Uhr    Neu Golm Kirche, Andacht

„Er hob seine Augen auf zum Himmel…“ Himmelfahrtsandacht(en)
– auf Fahrradwegen unterwegs und unter freiem Himmel –
10.30 Uhr Fürstenwalde nach… ?  oder:
aus Ihrem Ort nach Demnitz 12 Uhr
Information und Bitte um Anmeldung bei Conni Hemmerling bzw. Rahel Rietzl
(bei Regenwetter fällt diese Veranstaltung aus)

In den Samariteranstalten werden in den Wohnbereichen Hausandachten gefeiert.

Kindergottesdienste und Abendmahlsfeier können nicht stattfinden.

 

Ihre Pfarrerinnen und Pfarrer, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Region Fürstenwalde

"Er hob seine Augen auf zum Himmel…" Christi Himmelfahrt

Do, 21. Mai Christi Himmelfahrt

10.30 Uhr    Rauen Kirche, Andacht
11.30 Uhr    Martin-Luther-Kirche Fürstenwalde Süd, Andacht
12.30 Uhr    Neu Golm Kirche, Andacht


„Er hob seine Augen auf zum Himmel…“ Himmelfahrtsandacht
auf Fahrradwegen unterwegs und unter freiem Himmel beten
10.30 Uhr Fürstenwalde nach… ? /
und Sternfahrt nach Demnitz 12 Uhr
Information und Bitte um Anmeldung bei Conni Hemmerling bzw. Rahel Rietzl
(bei Regenwetter fällt diese Veranstaltung aus)

Begeistern lassen … Pfingsten feiern

Gottesdienste bis Pfingsten

Sa, 23. Mai
14.30 Uhr    Buchholz Kirche, Gottesdienst mit Taufe, Pfarrerin Rietzl

So, 24. Mai „Exaudi – Herausgerufen“

10 Uhr     Dom Fürstenwalde, Gottesdienst mit Gedenken, Pfarrer Jessa?            für 50 Menschen
10 Uhr    Martin-Luther-Kirche Fürstenwalde Süd, Gottesdienst, Pfr.i.R. Lieback
18 Uhr    Hangelsberg Kirche, Gottesdienst

Pfingstsonntag 31. Mai

10.00 Uhr    Dom Fürstenwalde, Gottesdienst, Pfarrerin Rietzl
10.00 Uhr    Hangelsberg Kirche, Gottesdienst, Pfarrer Jessa
10.00 Uhr    Rauen Kirche, Gottesdienst, Gemeindepädagogin Hecht
10.00 Uhr     Langewahl Kirche, Gottesdienst, Diakon Killisch
11.15 Uhr    Dom Fürstenwalde, Gottesdienst für Familien, Pfarrerin Rietzl, Pfarrer Jessa & Conni Hemmerling
14 Uhr         Neuendorf i. Sande Kirche, Gottesdienst, Pfarrer Jessa
14 Uhr        Heinersdorf Kirche, Gottesdienst, Pfarrerin Rietzl

Pfingstmontag 1. Juni
ökumen. Gottesdienst mit Livestream aus dem Dom Fürstenwalde, 10.30 Uhr


Gedenkläuten am 22. April 2020

Uwe Koch, Vorsitzender der Stadtverordnetenversammlung, und Pfarrer Kevin Jessa

Foto: Hrvoje Miloslavic

15. April 1945, genau zwei Wochen nach Ostern. Es ist Sonntag, im Dom feiern die Gläubigen einen Gottesdienst, es sind mehr als sonst. Die Fenster im Dom St. Marien klappern. In der Ferne ist das Artilleriefeuer schon zu hören, mittlerweile mischt sich das Feuer der Infanteriewaffen sich in die Kriegsgeräusche. Superintendent Hillebrand predigt über den 23. Psalm, über die darin enthaltenden dunklen Täler. Er lädt zum nächsten Gottesdienst ein, am kommenden Sonntag, diesmal aber mit den Nachsatz „So Gott will.“. So berichtet der Sohn des Musiklehrers Edwin Hoffmann, später Pfarrer Klaus Bernd Hoffmann. Das war der letzte Gottesdienst im Dom, wie die Fürstenwalderinnen und Fürstenwalder ihn bisher kannten.

Tags drauf wird der Turm des Domes beschossen und gerät in Brand, in der Nacht wird dann Fürstenwalde aus der Luft angegriffen und größtenteils zerstört. Das Feuer im Turm breitete sich in das Innere der Kirche aus. Am 17. April wird das Kirchenschiff getroffen, eine Luftmine schlägt in der Nähe des Hauptaltars ein. Am Folgetag stürzt der Turm des Domes ein und am 19. April fällt das Gewölbe des Kirchenschiffes in sich zusammen. Es dauert noch bis zum 22. April, bis die Rote Armee in Fürstenwalde ankommt und damit den Krieg in Fürstenwalde beendet.

75 Jahre sind seitdem vergangen. Am 22. April 2020 werden ab 19.30 Uhr für 7,5 Minuten die Glocken des vor nun fast 25 Jahren wiedereingeweihten Domes St. Mariens läuten. Damit gedenkt die Domgemeinde am 75. Jahrestag des Kriegsendes in Fürstenwalde der Opfer auf allen Seiten dieses unsäglichen Krieges und mahnt zur Bewahrung der Menschlichkeit. Für den 8. Mai 2020 hatten die Stadt und die Stadtverordneten zu einer Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag des Kriegsendes Vertreter der russischen Botschaft und weitere Gäste eingeladen, um auf dem Ottomar-Geschke-Platz gemeinsam der Kriegstoten zu gedenken. Wegen der Corona-Beschränkungen wird dieser Termin im Herbst nachgeholt. Der Klang der Glocken ruft in diesem Tagen zum Innehalten, zum Gedenken auf und soll nicht zuletzt unsere Dankbarkeit für 75 Jahre Frieden in Europa ausdrücken.

Für die Domgemeinde, Pfarrer Kevin Jessa

Für die Stadt Fürstenwalde, Uwe Koch, Vorsitzender der Stadtverordnetenversammlung


Frohe Ostern!

Der Herr ist auferstanden! Er ist wahrhaftig auferstanden! Halleluja.

Unsere Kirche in der Region sind zum persönlichen Gebet geöffnet. Bitte informieren Sie sich in den Schaukästen über die Zeiten. 

Ihre Kirchengemeinden in der Region wünschen Ihnen gesegnete Ostertage.


Ostern weiter feiern… und online Kollekte

Unsere Kirchen und Friedhofszäune sind weitergeschmückt mit Hoffnung zum mitnehmen.

Die Gottesdienste aus unserem Kirchenkreis finden Sie weiter abrufbar auf der Homepage: www.kirche-oderland-spree.de

den Ostergottesdienst und den Ostergruß können Sie weiter ansehen und so auch Verwandten und Freunden senden.

Außerdem bitten wir gemeinsam mit unserer Landeskirche herzlich um Ihre Kollekten und Spenden. Die Anliegen und Projekte sind auch während Coronazeiten auf finanzielle Unterstützung angewiesen.

Hier können Sie sich über die Kollektenzwecke informieren und auch direkt spenden, wofür Ihr Herz schlägt.

Auch unser Kirchenkreis hat diese Informationen zusammengestellt: https://www.kirche-oderland-spree.de/blog/51802

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!


Foto: Katja Schreiber

Im Gebet verbunden sein

Wie können wir in der aktuellen Situation räumlich getrennt
und trotzdem miteinander in Verbindung bleiben?

Wir laden Sie ein, sich im Gebet mit uns zu verbinden.

Während die Glocken läuten (12 Uhr und 18 Uhr)
können Sie zu Hause

  • eine Kerze anzünden,
  • ein Gebet sprechen, an Menschen ind er Nähe und Ferne denken,
  • danach ein Vaterunser
  • und evtl. ein Lied anstimmen.

So können wir im Gebet miteinander verbunden sein, ohne uns zu sehen. 

Die Glocken läuten am Dom Fürstenwalde 12 Uhr und 18 Uhr jeden Tag,
in Hangelsberg 18 Uhr
Evtl. können wir auch in anderen Orten 18 Uhr regelmäßig läuten.

Auch zur Gottesdienstzeit können wir so verbunden sein. 

Mögliche Gebete finden Sie hier:

# mein Gebet für heute – Kraftquelle in Coronazeiten:
Wir teilen täglich im Kirchenkreis persönliche Gedanken und Gebete:

> https://www.kirche-oderland-spree.de


Nach oben

Sprach-Café digital

Wir laden herzlich ein zum Sprach-Café@home!

Jasmin Stüwe wird Internetseiten vorstellen, die sinnvoll fürs online Lernen sind für alle Lernstufen.

Wir treffen uns also zum Sprach-Cafe:
am Samstag, den 18. April um 14 Uhr (der link ist immer der gleiche!)

Zoom-Meeting beitreten
https://us04web.zoom.us/j/607987432?pwd=Zlo1bWlSMlFlZVl6RnVicU1VbjZqUT09
Meeting-ID: 607 987 432
Passwort: 537575

Liebe Grüße und macht gerne Werbung!!
Gabi Moser


Wir sind für Sie erreichbar! #wir sind da

Ihre Pfarrerinnen und Pfarrer, kirchliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für Sie erreichbar:

# wir sind da –

Wenn Sie gern mit einem Menschen sprechen möchten, der sich Zeit nimmt und Ihre Ängste und Sorgen ernst hört und sie vertraulich behandelt: Bitte rufen Sie uns an!

Pfarrerin Rahel Rietzl: 033432 736 275 (Heinersdorf) 0176 683 924 46 (Mobil) rahel.rietzl@ekkos.de
Pfarrer Kevin Jessa: 0151 587 087 86 (Mobil) kevin.jessa@gemeinsam.ekbo.de
Pfarrerin Anemone Bekemeier: 033631 2285 (Bad Saarow) und 0171 581 21 70 (Mobil)
Pfarrerin Cornelia Behrmann: 0152 215 36 969 

Gemeindepädagogin Cornelia Hemmerling: 03361 5318
Gemeindepädagogin Ines Hecht: 0171 781 8134

Kantor Georg Popp: 03361 733 540 

Jugendmitarbeiter Christoph Ritter: 03361 375 072
Jugendmitarbeiterin Seraja Hoffmann

Auch individuell verabredete Besuche sind im Einzelfall möglich.

Telefonseelsorge: 0800/ 111 0 111 oder 0800/ 111 0 222

Das Dombüro ist zu den Öffnungszeiten telefonisch erreichbar: 03361 735 60 50
Mo, Di, Do, Fr: 9 bis 12 Uhr und Di: 13 bis 16 Uhr

Nach oben


Aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen - wegen Vorsichtsmaßnahmen vor dem Corona-Virus

Willkommen bei den evangelischen Kirchen in der Region Fürstenwalde

Hier werden wir immer wieder neue Informationen unserer Gemeinden, bzgl. des Umgangs mit Corona, veröffentlichen. Es geht um die vorbeugenden Maßnahmen, die voraussichtlich einige Monate unseren Alltag bestimmen werden.

#wirsindda
Auch in schwierigen Zeiten wollen wir kreativ werden und einander beistehen.
Wir beten füreinander und bleiben im Kontakt, auch wenn wir uns gerade nicht persönlich treffen können.

Einige Menschen aus den Gruppen nutzen die verabredeten Zeiten und telefonieren miteinander.
Unser Kantor Georg Popp zündet zu Hause zu den Probezeiten eine Kerze an und lädt ein, auch zu Hause zu singen und zu musizieren. Auch so können wir verbunden sein.

Abgesagte Veranstaltungen: 

Alle Gemeindeveranstaltungen der Domgemeinde und in der Region werden abgesagt.
Das gilt derzeit bis Ende April!


Der Dom ist derzeit ebenfalls geschlossen sein.
Leider können wir in der aktuellen Situation die offene Kirche nicht aufrecht erhalten.
Die Kirche in Bad Saarow ist für persönliches und stilles Gebet nach wie vor geöffnet.

Die Vernissage und Ausstellung in der Dom-Galerie von Michael Bock sind abgesagt.
Sie sollen zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.

Es können während der Karwoch eund der Osterwoche leider KEINE Konzerte in den Kirchen stattfinden.

Ebenso mussten wir bereits entscheiden, das die Konfirmation (17. Mai, Dom) verschoben wird.
Wann wir dies nachholen können, ist heute noch nicht zu entscheiden.

Das Rüstzeitheim Heinersdorf bleibt vorerst bis 19. April 2020 aufgrund der kirchlichen und ministerialen Beschlüsse geschlossen.

 

Stand: 3. April 2020, 20.00 Uhr

Nach oben


Öffentliche Gottesdienste in der Region abgesagt - derzeit bis Ende April

Es können derzeit keine Gottesdienste stattfinden.

"Zusammenkünfte in Kirchen, Moscheen, Synagogen und Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften fürs Erste verboten" ist auf der Homepage der Bundesregierung seit (16. März) Montagabend zu lesen.

Wir empfehlen Fernsehgottesdienste und Radiogottesdienste.

Hier finden Sie unten rechts auf der Seite auch Hinweise zu den Rundfunkprogrammen:

https://www.ekbo.de/service/corona.html

Auf dieser Internetseite der Evangelischen Kirche Deutschlands werden Angebote gesammelt, Alternaviten, wie ohne Ansteckungsgefahr Kirche gelebt werden kann:  https://www.ekd.de/kirche-von-zu-hause-53952.htm

Beerdigungen werden mit begrenzter Teilnehmerzahl, Anwesenheitsliste und praktischerweise unter freiem Himmel stattfinden.

Nach oben


Nachbarschaftshilfe vermitteln

Wir wollen als Kirchengemeinde auch während der Corona-Pandemie
füreinander und für Menschen die mit uns leben da sein!

Sie möchten gern in Ihrem näheren Wohnumfeld andere unterstützen möchten?
Beispielsweise mit Einkäufen oder mit einem längeren Telefonat.

Sie benötigen Unterstützung für Einkäufe oder im Alltag?

Bitte wenden Sie sich an die Pfarrer und Pfarrerinnen oder das Dombüro.
Soweit möglich werden wir gegenseitige Untersützung vermitteln.

Dabei arbeiten wir zusammen mit Fürstenwalde hilft! – www.fuewa-hilft.de
sowie mit dem Freiwilligenzentrum der Cariats, der Agentur Carisma…

 

 

Nach oben