< Kirche Neuendorf i.S. | Pfr. Hemmerling
10.09.2017 17:00 Alter: 95 days
Kategorie: Veranstaltungen-Land, Startseite

zwischen / hoffnung + verzweiflung

10.09.2017 - 17:00 Uhr

Ausstellung und Klanginstallation in der Neuendorfer Kirche anlässlich des 140. Geburtstages von Clara Grunwald


zwischen / hoffnung + verzweifelung
Raum- & Klanginstallation in der Kirche Neuendorf im Sande

10.  September,  17  Uhr  Abschlusskonzert  zum  Tag  des  offenen Denkmals
Jewish Music Studies Ensemble, Hannover


Sieben  großflächige  Holzschnittdrucke  auf  Seidenpapier  markie-
ren den Raum. Direkt vor den Kirchenfenstern gehängt werden sie
vom  wechselnden  Tageslicht  in  Szene  gesetzt.  In  schwarz+weiß
gehalten  bilden  sie  Gegensatzpaare  der  großen  Themen  von
Hoffnung+Verzweiflung, Glück+Trauer, Liebe+Hass und Leben+Tod.
Die Bielefelder Künstlerin und Kunsterzieherin Magdalene Bischin-
ger entwickelte die Ausstellung für die ehemalige jüdische Synagoge
in Bad Oerlinghausen. Dabei hat sie sich von hebräischen Schrift-
zeichen inspirieren lassen, die den Ausgangspunkt für ihre freien
Assoziationen zu den Begriffspaaren bilden.
Die  Ausstellung  der  handgefertigten  Druckfahnen  wird  anlässlich
des  140.  Geburtstags  der  jüdischen  Montessori-Pädagogin  Clara
Grunwald, die am 11. Juni 1877 in Rheydt, Mönchengladbach ge-
boren und in Auschwitz im April 1943 ermordet wurde, von einer
Klanginstallation begleitet: Simultan erklingen sieben von ihr in den
Jahren  1941-43  im  Neuendorf  geschriebene  und  von  der  Berliner
Schauspielerin Charlotte Sieglin gelesene Briefe. Als Zeitzeugnisse
einer  Zeit  zwischen  Hoffnung+Verzweiflung  gewähren  die  Briefe
Einblick in das Schicksal derer, die sich im jüdischen Umschulungs-
heim Landwerk Neuendorf zwar noch auf die Auswanderung vor-
bereiteten, aber zunehmend der drohenden Gefahr der Deportation
´nach Osten´ ausgesetzt sahen.
Die Eröffnung des dreimonatigen Ausstellungssommers zwischen /
raum findet am 9. Juni, um 19 Uhr statt (Treffpunkt Kirche). Ein Ab-
schlusskonzert ist zum Tag des offenen Denkmals am 10. September,
um 17 Uhr mit dem
Jewish Music Studies Ensemble der Uni Hannover   geplant.
eine Veranstaltung der Kulturscheune Neuendorf im Sande in Zu-
sammenarbeit mit der ortsansässigen Kirchengemeinde
www.kulturscheune-im-sande.de
Kontakt: Arnold Bischinger / Kulturscheune Neuendorf im Sande
e.V. / Tel 0151-41211566
18-22 Uhr im Rahmen der
Langen Nacht der Museen